Der kleine ICE

Rund ums Bahnfahren

Von der Idee zum ICE

Hinter den Kulissen: So entsteht ein neues ICE-Modell

1. Ein guter Plan

Wenn es mehr Leute gibt, die reisen wollen, als Züge zur Verfügung stehen, entscheidet die Bahn, dass neue Züge gebraucht werden. Am Anfang dieser Planungen stehen zwei entscheidende Fragen: 1. Wie viele Gäste sollen mit dem neuen Zug befördert werden können? 2. Wie schnell kann der Zug auf den Strecken fahren, wo er benötigt wird?

2. Ein sehr genauer Plan

Nachdem grundlegende Dinge entschieden wurden, geht es in die Detailarbeit. Was muss der ICE alles können? Wie soll sich der neue Zug von den bisherigen unterscheiden? Und was braucht man dafür? Für all das wird ein sogenanntes Lastenheft geschrieben. Während ein Bauplan zeigt, was wie gebaut werden soll, ist das Lastenheft wie eine Art gigantischer Einkaufszettel. Das Lastenheft weiß, was man braucht, um den ICE noch moderner und bequemer zu machen.

3. Eure Wünsche und Ideen

Die Bahn sammelt Tag für Tag an verschiedenen Stellen Rückmeldungen von Reisenden ein. Unter anderem über Fragebögen können Gäste der Bahn erzählen, was ihnen gefällt und was die Bahn besser machen sollte. Hier wird jede Meinung gelesen und beachtet, natürlich auch die von Kindern. Es wird versucht, diese Ideen mit einzubeziehen, wenn ein neuer ICE gebaut wird oder ein älteres Modell erneuert wird.

4. Ein Team, so stark wie ein ICE

Am Bau eines neuen ICE arbeiten so viele Menschen wie mehrere Schulklassen zusammen. Jeder von ihnen ist Spezialist für irgendetwas Bestimmtes. Zum Beispiel für Innenräume, für Bremsen, für Türen, für Instandhaltung, für Bordservice … Die Expert:innen der Bahn und der Firma, die den Zug baut, bilden ein riesiges Team, in dem alle wichtig sind.

5. Geduld und Ausdauer

Egal ob ein ICE-Modell komplett neu entwickelt wird oder ob ein bestehendes Modell weiterentwickelt wird (wie der ICE 3 neo in Punkt 6), ein so aufwendiges Gefährt wie der ICE braucht viel Zeit. In Zahlen bedeutet das: An einem komplett
neuen Modell plant und baut man knapp sieben Jahre lang, an einer ICEWeiterentwicklung etwa die Hälfte.

6. Vorfreude

Nach jahrelangen Planungen und Bauzeiten kommt das Ergebnis angerauscht: Aktuell bedeutet das für die Bahn: Ende 2022 geht der ICE 3 neo auf die Schienen! Der 320 km/h schnelle Zug wird ein neues Innenraumdesign haben. Es wird acht Fahrradstellplätze geben und schick gestaltete Familienbereiche und Kleinkindabteile.

Wenn du noch mehr zum großen ICE wissen möchtest, dann schau bei unserem ➜ Jubiläums-Special vorbei.
Opa Adler schaut von links herein Kleiner ICE schaut nach oben Rot-brauner Cartoon-Vogel Blauer Cartoon-Vogel
s